Home » Allgemein » Der Blick des politischen Berlins auf die Digitalisierung

Der Blick des politischen Berlins auf die Digitalisierung

masch.1

Studierende des Studienganges Technikjournalismus/Technik-PR unter der Leitung von Prof. Volker Banholzer (links außen) und der Lehrbeauftragten Franziska Baur (nicht im Bild) auf dem Maschinenbaugipfel in Berlin (Foto: Baur)

 

Technikjournalistinnen und Technikjournalisten auf dem Maschinenbaugipfel

 

Berlin, Oktober 2015 – Das politische Berlin und auch die Industrie blicken auf den Maschinenbaugipfel und auf die Branche Maschinenbau in Deutschland. Und das in unruhigen Zeiten, wie VDMA-Präsident Reinhold Festge bei der Eröffnung betont. VW-Abgasskandal und die Flüchtlingsentwicklung bestimmen die Diskussionen. Aber der Fokus liegt auf Digitalisierung, Industrie 4.0 und Marktchancen im Iran oder in Russland. Wieder mit von der Partie sind auch 17 Studierende des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR. Auf Einladung des Branchenverbandes VDMA nehmen sie am Spitzentreffen eines der wichtigsten deutschen Wirtschaftszweige teil. Die Studierenden werden von den beiden Kongresstagen live Beiträge in den Blogs www.befootec.de und www.tj-industrie40.de berichten.

Der Studiengang Technikjournalismus/Technik-PR ist seit mehreren Jahren mit Studierenden Gast auf dem Maschinenbaugipfel. Der Branchenverband unterstützt damit die Nachwuchsförderung von angehenden Redakteurinnen und Redakteuren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind Studierende der sogenannten Excellence-Group. Das sind die jeweils besten Studierenden von verschiedenen Jahrgänge des Studienganges.

 

masch.2

Foto: Grimm